Pastoraler Raum

Im „Sturm“ der neuen Entwicklungen

Klausurtag des Pastoralausschuss Niedernhausen – Idsteiner Land am 23.11.2011 in St. Thomas, Waldems-Esch

Als Vorbereitung auf den Start des Pfarreiwerdungsprozess zur „Pfarrei neuen Typs“ hat sich am Samstag, den 23. November 2013 der Pastoralausschuss Niedernhausen – Idsteiner Land in der katholischen Gemeinde St. Thomas in Waldems zu einem Klausurtag  zusammengefunden.

Auf Grundlage des Textes aus dem Markusevangelium zur „Stillung des Seesturms“ (Mk 4, 35 – 41) wurden die Pastoralausschussmitglieder zunächst nach ihren eigenen Erwartungen, Vorstellungen und Befürchtungen gefragt, die sie u.a. auch „bildlich“ festhalten sollten. Es ergaben sich interessante Darstellungen und Diskussionen dazu, die inhaltlich von einem Grundkonsens bestimmt waren: Mit Christus in unserer Mitte ist Platz und Raum für alle, die auf ihn vertrauen. Aufbauend auf der Erkenntnis, dass der Weg der Pfarreiwerdung immer mit dem Bild von Christus in unserer Mitte verknüpft sein muss, beschäftigte sich der Pastoralausschuss im 2. Teil des Klausurtages mit den konkreten Handlungsschritten, die ab 2014 zu erfolgen haben. Es galt sowohl die ersten organisatorischen Schritte terminlich festzuhalten, als auch Verantwortliche aus dem Pastoralausschuss für die einzelnen Teilprojekte zu finden, die in Abstimmung mit dem Pastoralteam (Hauptamtliche) als auch dem Pastoralausschuss den Prozess der Pfarreiwerdung inhaltlich gestalten und begleiten sollen.

Man einigte sich auf den Start des Pfarreiwerdungsprozess mit der  ersten Pastoralausschusssitzung am 30. Januar 2014 zu beginnen.

Das sog. Auftragsgespräch, dass mit allen Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte, der Verwaltungsräte der 6 Pfarreien des Pastoralen Raums, dem Vorstand des Pastoralausschuss sowie dem Priesterlichen Leiter und einem Beauftragten aus dem Bischöflichen Ordinariat stattfinden wird, wurde auf den 13. Februar 2014 festgesetzt.

Dem folgt bereits im März 2014 die sogenannte Auftaktveranstaltung, zu der alle Ehrenamtlichen der Pfarreien, Pfarrgemeinde- und Verwaltungsräte, Ausschüsse etc. recht herzlich eingeladen werden, um den Pfarreiwerdungsprozess in allen Pfarrgemeinden auf „Fahrt“ zu bringen. Dann hat der Pastorale Raum Niedernhausen – Idsteiner Land insgesamt ein gutes Jahr Zeit an der Gründungsvereinbarung zur neuen Pfarrei zu arbeiten. Dies wird nach realistischer Einschätzung aller Pastoralausschussmitglieder sicher nicht immer im „ruhigen Fahrwasser“ vorangehen, sondern auch manchen „Sturm mit hohen Wellen“ bereit halten. Im Vertrauen darauf, dass uns unser Glaube eint, werden auch „stürmische Zeiten“ umschifft werden können und uns trotzdem zum Ziel einer neuen Pfarrei führen.

Der Klausurtag fand mit einem geistlichen Impuls sein Ende. Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Frau Jaqueline Schlesinger und Herrn Markus Raile, die den Klausurtag als Referenten begleiteten und die entscheidenden Impulse gaben, die zu einem gelungenen Gelingen und Ergebnis des Klausurtages führten.

 

Patricia Goldstein-Egger

Vors. des Pastoralausschuss

Schreibe einen Kommentar